Stutzen

BFM-Stutzen gibt es in der Ausführung Edelstahl AISI 304, AISI 316 sowie Normalstahl.

Die BFM-Stutzen werden in Standardgrößen (siehe unten) produziert, wobei der Maximaldurchmesser 1.650 mm beträgt. Die einzige Bedingung: Der Wert muss ein Vielfaches von 50 mm sein.

Hier geht es zum Stutzenkatalog

 

 

Vor dem Anschweißen der BFM-Verbindungen an Ihre Anlage muss die Anwendungslänge exakt gemessen werden.

 

 

Größen
Ø (Durchmesser)

 

Sizes Ø (Diameter)
100 mm 125 mm 150 mm 200 mm 250 mm 300 mm 350 mm 400 mm 450 mm 1650 mm

 

 

spigots2

 

CL = Verbindungslänge (Siehe Datenblatt BFM-Flex-Verbinder)

 

 

Hinweis:

1. Die Stahlstutzen (Flansche) haben 52 mm lange Enden.
Diese können problemlos gekürzt oder im Winkel abgeschnitten werden, damit sie zu den vorhandenen Röhren passen. Für weitere Informationen siehe Montageanleitung.

 

2. Beim Anschweißen der Stutzen muss die Länge des Verbinders im Auge behalten werden. Es werden Flex-Verbinder in Standardlängen auf Lager gehalten, die somit leichter verfügbar und günstiger sind als nicht standardisierte Längen.

 

3. Bei Einsatzbereichen, bei denen die Möglichkeit einer statischen Aufladung besteht (z.B. Holzstaub, Mehl, Milchpulver, Zucker etc.), empfehlen wir die Verwendung eines elektrostatisch ableitenden Drahts (Streifen) zur Verbindung zweier BFM-Stutzen.